oh du liebe …

… Dekozeit.

Seid ihr auch schon alle am dekorieren und weihnachtlich verschönern? Bei mir ging’s am Montag mit den ersten handgemachten Dekostücken los. Natürlich und minimalistisch muss es sein. Ich habe einen Hang für das Einfache, das Natürliche. Ich liebe es, alle möglichen Äste und Zweige zu kombinieren. Tannengras darf in der Weihnachtszeit natürlich auch nicht fehlen und … heuer steh ich aber sowas von auf Eukalyptusblätter. Die haben’s mir richtig, richtig angetan. Erstens; sie riechen gut. Zweitens; sie sehen einfach toll aus und lassen sich eigentlich mit allem Möglichen kombinieren. Und drittens; sie halten extrem gut und sehen getrocknet auch nach mehreren Wochen noch super aus! Ich dachte zuerst, die Blätter, mit Daft oder Klarlack noch besser haltbar zu machen. Bin dann zu meiner Floristin des Vertrauens und diese hat mir gesagt, dass man Eukalyptusblättern eigentlich mit nichts dergleichen besprühen    muss, sondern diese einfach nur gut trocknen sollte. Gesagt, getan : )

2F3F5B2A-7C8E-4E6B-B8D1-8E98FC9A89B5

B507ABDA-8B13-4008-9DE5-58D6AC563ED9

E60E38AB-40FA-416F-9528-ED953767B45D

Ein weiterer Faible von mir 2019: Kränze. Ganz einfache, minimalistische Kränze. Ganz natürlich und schlicht. Wer auf Instagram ist, weiß, welche ich meine. Denn da scheint der Kranzeswahnsinn einige erwischt zu haben 😅.

 

Also…wer es auch gerne einfach und natürlich mag – man braucht nicht viel und kann den Shoppingtag mit frischer Waldluft verbinden:

・ein paar Äste, Gräser, Tannenzweige,…einfach alles, was die Natur einem so hergibt

・einen schmalen, gut biegsamen Draht

・eine Schere bzw. Astschere

・Heißkleber (empfiehlt sich bei beweglichen Materialen und Floristik)

und das wars dann auch schon. Noch ein paar schöne Weihnachtskugeln, dazu und ein bisschen Liebe zum Detail … und schon hat man natürlich dekoriert ❤︎

 

Sabrina